Antriebsriemen

Plattenspieler mit Riemenantrieb gehören zu den zuverlässigsten Geräten. Die Antriebsmotoren werden kaum belastet und arbeiten daher sehr zuverlässig.
Der Antriebsriemen ist eines der wenigen Verschleißteile an einem Plattenspieler. Sie sollten den Antriebsriemen nach 5 Jahren, maximal 10 Jahren austauschen. Das Gummimaterial wird über die Jahre spröde und rissig. Außerdem dehnt sich der Gummiriemen. Daher wird nach einigen Jahren der Motor den Plattenteller nicht mehr schnell genug auf Drehzahl bringen können oder sogar regelrecht 'leiern'. Ein überalterter Antriebsriemen führt oftmals auch dazu, dass der Riemen bei der Umschaltung der Geschwindigkeit (33 upm ↔ 45 upm) abfällt.

Wir können zahlreiche Original-Antriebsriemen liefern. Ein Original-Riemen wird vom Herstellers des Gerätes geliefert. Originalteile garantieren den bestmöglichen Klang.

Für ältere Plattenspieler passt fast immer einer der zahlreichen Nachbau-Riemen. Nachbau-Riemen sind beliebt, weil sie preiswerter sind als Original-Ersatzteile. Wenn Sie an bestem Klang interessiert sind, sollten Sie eher ein Original-Ersatzteil einbauen. Wenn der Preis im Vordergrund steht, dann greifen Sie zum Nachbau-Ersatzteil.
Häufiger aber gibt es den Hersteller gar nicht mehr - oder das Original-Ersatzteil wird nicht mehr hergestellt. Dann hilft der Nachbau-Ersatzriemen. Wir führen ausschließlich Ersatzteile bester Qualität. Alle Riemen - auch Nachbau-Riemen - sind geschliffene Spezialriemen, deren Gummi-Mischung speziell für die Verwendung in Plattenspielern abgestimmt ist.

Natürlich helfen wir Ihnen gerne weiter, wenn Sie Fragen haben. Einfach anrufen: 030-797 418 35.

Ansicht als Liste Raster

24 Artikel

In absteigender Reihenfolge
  1. PhonoPhono Universal-Antriebsriemen

    Ein Gummiriemen altert und sollte nach fünf bis zehn Jahren ausgetauscht werden.

    Wir bieten hochwertige Flachriemen an, die speziell für Plattenspieler hergestellt werden.

    Und so finden Sie den passenden Riemen für Ihr Gerät: messen Sie die Länge des alten Riemens. Falls der alte Riemen bereits ausgeleiert ist, ziehen Sie von der Länge ca. 5 % ab. Diese Länge sollte der neue Riemen haben. Sie können auch den Durchmesser der Umlaufspur messen, auf der der Riemen am Plattenteller oder Subteller läuft. Der neue Riemen sollte nur unwesentlich kürzer oder länger sein als dieser Durchmesser. Ein Gummiriemen sollte leicht gespannt seinen Dienst verrichten. Weitere Daten und Details entnehmen Sie unserer PDF-Tabelle (siehe unten).

    Die Flachriemen können 5 % bis 10 % gedehnt werden.

    Erfahren Sie mehr

    Ab 9,85 €

    Inkl. 19% Steuern , exkl. Versandkosten
Ansicht als Liste Raster

24 Artikel

In absteigender Reihenfolge