☎ Beratung 030 797 418 35

Mono

Mono-Schallplatten aus Vinyl wurden ab den 1950er Jahren hergestellt. Der Frequenzbereich reicht bis ca. 10 kHz, die Rillen sind fast so fein wie jene bei modernen Stereo-Schallplatten. Die Umdrehungsgeschwindigkeit entspricht jener bei modernen Schallplatten, also 33upm oder 45upm.

Mono-Schallplatten kann man mit jedem modernen Abtast-System abspielen. Allerdings klingen Mono-Schallplatten dann etwas dünn. Für Sammler mit einem großen Bestand an Mono-Schallplatten lohnt es sich, speziell für Mono ausgelegte Tonabnehmer zu verwenden.

Mono-Systeme besitzen einen etwas dickeren Abtastdiamanten (25µm Dicke anstatt ca. 17µm Stereo-Dicke). Dadurch werden Nebengeräusche etwas verringert, außerdem tastet der Mono-Diamant die Rille in der korrekten Höhe der RIllenflanke ab. Alle Tonabnehmer in dieser Rubrik besitzen einen Diamanten mit großem Durchmesser.

Einen noch besseren Klang  erzielen Sie, wenn der Innenaufbau des Tonabnehmers kein Stereo-System ist. Vielmehr sollte das System einen echten Mono-Aufbau besitzen - dadurch eliminieren Sie Phasenprobleme, das Klangbild (bei 2-Kanal-Wiedergabe) steht sehr stabil in der Mitte zwischen den beiden Lautsprechern.

Auch für diese speziellen Tonabnehmer gilt: mit Sachverstand ausgewählt bedeutet: besserer Klang. Falls Sie Beratung wünschen: einfach anrufen oder bei uns in Berlin vorbeikommen!

Tipp 1: spezielle Mono- & Schellack-Phonoverstärker mit Mono-Kennlinien verbessern den Klang ganz erheblich.

Artikel 1 bis 15 von 18 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 15 von 18 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2