der beste Klang Berlins

PhonoPhono | PhonoPhono - PhonoPhono High Fidelity in Berlin

PhonoPhono

    Guter Klang mit alten Plattenspielern - Teil 2 Tausch elementarer Teile

  1. Sie haben Ihr Gerät geprüft und sind zufrieden: der Tonarm ist in Ordnung, der Plattenteller dreht sich ordnungsgemäß. Wenden wir uns also dem kleinsten und zugleich teuersten Verschleißteil zu. Ersatznadel und Tonabnehmer Steht vor Ihnen ein eher einfacher Plattenspieler? Sind vorne am Tonarm oben zwei Schrauben zu sehen? Nein? Dann sollten Sie einfach die vorhanden (oder gar verloren gegangene Nadel) gegen eine neue Ersatznadel tauschen. Für die meisten alten Tonabnehmer gibt es noch Ersatznadeln. Manchmal gibt es ein Original-Ersatzteil, für andere Modelle ein Nachbau-Ersatzteil. Continue reading →
  2. Guter Klang mit alten Plattenspielern - Teil 1 Bestandaufnahme

    Sie besitzen einen Plattenspieler, der in die Jahre (Jahrzehnte) gekommen ist. Die Nadel ist abgenutzt und braucht Ersatz - oder vielleicht waren Sie bei einem unseren Technikabende und sind wieder auf den Vinyl-Geschmack gekommen. Nun stellt sich die Frage: klingt mein alter Plattenspieler noch gut? Kann ich mit überschaubarem Aufwand klanglich etwas herausholen? Wenn ja: wie soll das passieren? Diese Serie von Beiträgen wird Ihnen dabei helfen, Ihren alten Plattenspieler klanglich aufzuwerten, Schwachstellen zu finden und zu beseitigen und dabei nicht zuviel Geld auszugeben. Sie haben Ihr altes Schätzchen vom Dachboden geholt oder bei Ebay ersteigert? Bevor Sie Ihre erste Schallplatte auflegen, sollten Sie das Gerät prüfen, damit bei einem etwaigen Defekt Ihre Platten nicht den frühen Kratzer-Tod sterben. Übersicht Teil 1: Bestandsaufnahme Teil 2: Austausch elementarer Verschleißteile Teil 3: Klang-Upgrade für Vernünftige Teil 4: Klang-Upgrade für Unvernünftige Continue reading →
  3. HiFi Anlagen richtig zusammenstellen

    Technikabend 8. Februar 2019 Dieser Abend widmet sich einem schwierigen Thema: Wie kombiniert man einen HiFi-Anlage sinnvoll? In der Regel vergleicht man Verstärker, Plattenspieler oder andere einzelne Geräte miteinander. Das ist recht einfach, allerdings muss man sich immer bewusst sein, dass man niemals nur ein einzelnes Teil beurteilt, sondern das Teil in einer Kette. Wie aber weiß man, welche Teile sich zu einer besonders guten Kette zusammen fügen? Hier helfen Testberichte nicht weiter. Continue reading →
  4. High-End Anlage: DeVore - EAR Yoshino - Thales

    Als HiFi-Händler muss man viele Fragen beantworten, Anlagen aufbauen, umbauen und vorführen. Die meisten Besucher vermuten, ich würde den lieben langen Tag nur Musik hören, High-End Voodoo-Zubehör ausprobieren und Kaffee trinken. Unter uns: das wäre mir nicht ganz unrecht... Aber der Alltag sieht anders aus. Und das ist vielleicht auch ganz gut so - und macht auch viel Spaß! Ab und an muss man auch mal eine kleine Auszeit nehmen. Dann baue ich mir eine Anlage auf, die nichts mehr zu wünschen übrig lässt. Das muss gar nicht heißen: "man nehme das Teuerste". Ein paar Euro kosten die Geräte schon - aber es kommt nicht so sehr auf den höchsten Preis an, sondern auf ein gutes Zusammenspiel der Einzelteile. Hier eine Anlage, mit der man die Welt vergessen kann. Wer sich auf eine einsame Insel wünscht, sollte diese Musik-Anlage mitnehmen (und für Strom auf der Insel sorgen) Continue reading →
  5. Audiolab Serie 6000

    Viele Menschen halten High Fidelity für eine überflüssige Spinnerei, die außerdem teuer ist. Ob nun Musik-Kultur (und genau darum geht es ja bei High Fidelity) wirklich so überflüssig ist, mag jeder für sich beurteilen. Teuer jedoch ist HiFi nun wirklich nicht. Jedenfalls nicht, wenn man sich die beiden Audiolab-Geräte anschaut: der Vollverstärker Audiolab 6000A und das CD-Laufwerk 6000CDT. Für zusammen knapp 1.300€ bekommt man ein Gespann, das die meisten Konkurrenten klanglich weit deplatziert. Continue reading →
  6. Horenstein zieht um

    Der Wallfahrtsort der Vinyl-Szene zieht um: das Schallplattencafé Horenstein war bis Ende 2018 in der Fechnerstaße 3 beheimatet. Ab sofort Fechnerstraße 11. Auszug aus den alten Räumen: das Schallplattencafé Horenstein zieht um! Herr Zube hat sein Geschäft in neuen Räumen eröffnen. In der Fechnerstaße 11 - nur wenige Schritte von der alten Adresse - entstand das neue "Horenstein". Natürlich wieder mit einer einzigartigen Auswahl von Schallplatten aus Klassik und Jazz und Musik-Literatur. Kaum ein Schallplatten-Sammler kennt das Horenstein nicht - denn der Besitzer Herr Zube bietet nicht nur eine einzigartige Auswahl, sondern ungemein kompetente und freundliche Beratung. Selbst Vinyl-Neulinge kommen ins Schwärmen, wenn sie bei Herrn Zube zu Besuch waren! In den neuen Räumen ist auf den ersten Blick weniger Platz. Die monumentalen Tannoy-Lautsprecher - Wahrzeichen in den bisherigen Räumen - mussten weichen. Aber gute Musik gibt es bei Horenstein natürlich auch weiterhin. Und dem Sammler sei verraten: in einem geräumigen Keller-Gewölbe warten viele Vinyl- und Schellack-Schätze auf ihre Entdeckung! Auf eines müssen Vinyl-Pilger jedoch ab sofort verzichten: den vorzüglichen Horenstein-Kaffee gibt es nicht mehr . . . Horenstein Fechnerstraße 11 Öffnungszeiten: Mittwoch -  Freitag 13-18h, Samstag 12-17h Das neue "Horenstein" in der Fechnerstraße 11: etwas kleiner, aber ebenso fein Das Wichtigste steht bereits: Boxen, Plattenspieler, viel Vinyl und Musik-Literatur. Continue reading →