☎ Beratung 030 797 418 35

Technics 1210 upgraden

Immer wieder gefragt: wie verbessere ich meinen Technics 1210?

Ein altbekannter Direkttriebler, den fast jeder kennt. Der 1210 ist bei DJs beliebt, weil er enorm robust ist und seit Ewigkeiten gebaut wird. Wir hören oft: das Ding wollte ich schon immer, und jetzt hab ich das GEld und kauf mir einen. Aber eigentlich soll das Dong zu hause stehen, auflegen / scratchen will ich nicht. Es soll gut klingen.
Klar - das können Sie machen. Ein 1210 klingt vergleichbar gut wie ein ca. 250-Euro-HiFi-Plattenspieler aus aktueller Produktion (also z.B. ein ProJect Debut III). Nicht schlechter - und auch nicht besser. Sie bezahlen für einen 1210 zwar mehr Geld, weil auch Geld in den sehr stabilen Lagern (Tonarm, Teller) und robustem Direktantrieb (schneller Start / Stop) steckt. Brauchen Sie daheim alles nicht, aber ohne gibts den 1210 halt nicht.

Wenn Sie ihn nur daheim brauchen, dann brauchen Sie KEIN DJ-System (das würde schlecht klingen, weil die Nadel robust sein muss - zum Scratchen und Back-Cueing). Nehmen Sie ein gutes HiFi-System, das klingt besser und ist außerdem auch billger. Ein AudioTechnica At95 oder At110E ist schon ganz gut. Super laufen die Ortofon MC1Turbo und MC3 Turbo (das sind zwar MC-Systeme, aber die sind so gebaut, dass sie an einen MM-Eingang angeschlossen werden).

Sie können ein neues Kabel an den Technics bauen. Unsere “The Source” und “Albedo” klingen ganz toll. Das Anlöten geht einfach. Dazu müssen Sie die Bodenplatte abschrauben (ganz ganz viele Schrauben - alle rausdrehen), dann die Abdeckung unten am Tonarm weg, und siehe da: da ist ein Lötboard. Altes Kabel weg, neues ranlöten - fertig!

Dann können Sie noch eine Dämpferauflage auf den Plattenteller legen. Damit "klingelt" der Plattenteller nicht mehr - und damit klingen Stimmen viel besser.

Ich würde ind er Reihenfolge vorgehen:

  1. neuer Tonabnehmer
  2. neues Kabel
  3. Dämpferauflage

Damit ist alles aus einem 1210 rausgeholt. Wenn das dann noch nicht reicht - dann muss ein richtiger HiFi-Plattenspieler her.

Beitrag von P. Lützelberger / PhonoPhono

3 Gedanken zu „Technics 1210 upgraden“

  • Henning

    Könnte man nicht auch den Tonarm ersetzen?

    Antworten
  • Michael

    Ihrem Blog nach zu urteilen, wissen Sie nicht besonders viel über Plattenspieler. Wie Sie es dann schaffen, mit diesem "Fachwissen" ein Fachgeschäft am Laufen zu haben, ist fragwürdig.
    Selbst viele Highender geben nämlich mittlerweile unumwunden zu, dass der 1210er weit mehr ist als nur eine schnöde DJ-Fräse. Aber allein schon die klangliche Qualität eines Geräts mit vernünftiger Direkttriebler-Motorsteuerung mit solch einem labbrigen Haufen Elektroschrott wie dem Debut zu vergleichen, ist irgendwie an Frechheit kaum zu toppen!
    Haben Sie eigentlich Ohren am Kopp oder liegt der Grund für Ihr Geschwurbel nur darin, dass Sie keine 1210er in Ihrem Sortiment haben?
    Naja, ein Schelm, wer Böses denkt... Verzeihung, aber ich denke beim Lesen Ihrer Zeilen bei Gott nichts Gutes über Ihren Laden...
    Wenn solche - und ähnliche - Kommentare nicht langfristig das Todesurteil für Ihr Unternehmen sein werden, fress ich einen Besen samt Putzfrau!
    Vielleicht hören Sie sich das nächste Mal die Geräe vorher an, bevor Sie sie schlecht reden. Würde so manche Blamage ersparen!

    Antworten
  • dirk neubacher
    dirk neubacher 7. April 2009 um 21:00

    Hallo. Ich würde zwar nicht in der Art wie mein Vorredner schreiben .. aber im Prinzip hat er schon recht! Ich selber betreibe eine Avanti 3 mit einem levinson 383 etc. Den Technics habe ich mit straightwire rhapsody s verkabelt, am Tonarm hängt ein Denon DL 103R. Phonovorstufe Trichord Dino 2 mit Netzteil. Kabel zum 383: Kimber Select KS1021. Ringmat Anniversary und spezielle Gummimatte. Mit diesem upgrade brauche ich über oben genannte Holzkisten überhaupt nicht nachzudenken,)) Raum, Energie, Plastizität, Schwebungen .. Alles da. Klar, das lezte Qentchen Auflösung fehlt. Wem das zuwenig ist dem sei gesagt, dass ich schon solch einen 1210er mit SME 309/Benz hören durfte .. Definitiv: Die Basis des Technics wird unterschätzt.

    Gruß!
    dirk

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort