☎ Beratung 030 797 418 35

Schellack

Schellack-Schallplatten wurden bis in die frühen 1950er Jahre hergestellt. Der Frequenzbereich reicht bis ca. 4 kHz, die Rillen sind deutlich breiter, die Umdrehungsgeschwindigkeit ist viel schneller (78 Umdrehungen pro Minute).

Diese speziellen Anforderungen erfordern spezielle Abtast-Nadeln. Die Diamanten sind deutlich größer und breiter, damit bei den breiten Schellack-Rillen die Spitze des Abtasters nicht im Rillengrund läuft - das würde sehr laute Nebengereäusche erzeugen und den Diamanten schnell zerstören.

Alle Tonabnehmer in dieser Rubrik besitzen einen Diamanten mit großem Durchmesser.

Einen noch besseren Klang  erzielen Sie, wenn der Innenaufbau des Tonabnehmers kein Stereo-System ist. Vielmehr sollte das System einen echten Mono-Aufbau besitzen - dadurch eliminieren Sie Phasenprobleme, das Klangbild (bei 2-Kanal-Wiedergabe) steht sehr stabil in der Mitte zwischen den beiden Lautsprechern.

Auch für diese speziellen Tonabnehmer gilt: mit Sachverstand ausgewählt bedeutet: besserer Klang. Falls Sie Beratung wünschen: einfach anrufen oder bei uns in Berlin vorbeikommen!

Tipp: spezielle Schellack-Phonoverstärker mit Schellack-Kennlinien verbessern den Klang ganz erheblich.

15 Artikel

pro Seite

15 Artikel

pro Seite