☎ Beratung 030 797 418 35

Quadro CD4

Die meisten kennen Schallplatten als Musikquelle für Stereo-Aufnahmen. Weniger bekannt ist, dass auch 4-Kanal-Aufnahmen auf Schallplatte erschienen. Es wurden zwei unterschiedliche Verfahren genutzt:

SQ-Quadrophonie arbeitet mit einem speziellen Verfahren, das die Rückkanäle im normalen Stereo-Signal versteckt. Um eine solche Aufnahme 4-kanalig wiederzugeben, benötigen Sie einen normalen Plattenspieler. Zusätzlich nötig ist ein technisch aufwendiger, spezieller SQ-Decoder. Bei SQ-Quadrophonie steckt der technische Aufwand im Dekoder.
Für die Wiedergabe von SQ-Aufnahmen benötigen Sie keinen besonderen Tonabnehmer.

CD4-Quadrophonie arbeitet mit 4 echten Kanälen: die normalen Frontkanäle sind bis ca. 20kHz aufgenommen, die Rückkanäle sind oberhalb des hörbaren Frequenzspektrums kodiert bis ca. 40kHz aufgenommen. Um derartige Quadro-LPs abzuspielen, benötigen Sie ebenfalls einen Spezial-Decorder für CD4, der technisch recht einfach aufgebaut ist. Zudem muss der Plattenspieler bzw. der Tonabnehmer bis 40kHz möglichst linear abtasten. Der technische Aufwand steckt bei CD4 also im Tonabnehmer!

In dieser Rubrik finden Sie Tonabnehmer, die nach Angaben des Herstellers und/oder nach Erfahrungen unserer Kunden für CD4 tauglich sind. Als Grundregel kann gelten: alle Tonabnehmer von Grado sowie die Mehrzahl aller High-Output-MC-Systeme sind technisch geeignet, da sie einen Frequenzgang bis 40kHz ermöglichen. Zusätzlich wichtig ist ein möglichst verzerrungsarmes Abtasten auch hoher Frequenzen. Daher empfehlen wir für CD4-Aufnahmen vor allem Tonabnehmer mit feinem Diamantschliff.

6 Artikel

pro Seite

6 Artikel

pro Seite